CHP und CHS, die neue Generation der kontinuierlichen hydrostatischen Systeme

cop-chs_ong1_1.jpg

Das CHP- und das CHS-System von STERITECH, zwei Weltneuheiten, revolutionieren das großvolumige Pasteurisieren und Sterilisieren verpackter Nahrungsmittel und Pharmaprodukte. Schnelligkeit, Wegfall von Wartezeiten, erhöhte Lebensmittelsicherheit und erhebliche Einsparungen an Arbeitszeit, Bodenflächenbedarf und Wasser- und Energieverbrauch machen sie zu den innovativsten, leistungsstärksten und wirtschaftlichsten kontinuierlichen Systeme, die es bis heute auf dem Markt gibt.

STERITECHs CHP- und CHS-Systeme, die mit festen Verpackungen genauso gut wie ganz weichen und fragilen zurecht kommen, wenden sich an die gesamte Lebensmittel- und Pharmaindustrie und entsprechen deren Ansprüchen an Sterilisierung oder Pasteurisierung, einerlei ob Flash oder durch und durch: Fertiggerichte, Tiernahrung, Würste, Suppen, Saucen, Babynahrung...

Die kontinuierliche Cook-Chill Lösung mit Gegendruck, die den Markt revolutioniert

Als weltweit erstes kontinuierliches Cook-Chill System mit Gegendruck zur großvolumigen und schnelltaktigen Pasteurisierung von Produkten unter weichen und fragilen Verpackungen bietet der „Continuous Hydrostatic Pasteurizer“ die bei weitem höchste Leistung pro Quadratmeter und die größte Produktivität auf dem Markt. Der „Continuous Hydrostatic Sterilizer“ weist dieselben Vorzüge auf dem Gebiet der Pasteurisierung auf, ermöglicht aber auch die Sterilisierung aller Ihrer Produkte, ganz unabhängig von der Art ihrer Verpackung.

Die kompaktesten, wirtschaftlichsten und rentabelsten Großvolumen-Systeme auf dem Markt

Schluss mit den riesenhaften, kolossale Investitionen verschlingenden Anlagen – denn es gibt jetzt die COP- und CHS-Systeme zum Pasteurisieren und Sterilisieren in großen Mengen und sehr hohem Tempo, die nur wenig Bodenfläche in Anspruch nehmen und eine erheblich reduzierte Höhe haben. Die Einsparungen in Quadratmetern Produktionsfläche belaufen sich auf mehrere zehntausend Euro jährlich und genauso beeindruckend sind die erheblichen Einsparungen an Arbeitsstunden, Wasser und Energie, für welche STERITECHs Technologie „Hydrostatic Overpressure“ sorgt.

Eine bislang konkurrenzlose Flexibilität für Produkte und Verpackungen

Vollkommen automatisch, aber auch schneller, flexibler, wirtschaftlicher und kompakter als jeder beliebige Konkurrenz-Autoklav, sind STERITECHs kontinuierliche Systeme Hydrostatic Overpressure CHP und CHS die weltweit einzigen, die für eine Vielzahl von Produkten und Verpackungen geeignet sind. Nicht nur Temperatur, natürlicher Druck und Gegendruck können nun überwacht und in Echtzeit in jeder Säule angepasst werden, sondern es kann auch die Expositionsdauer der thermischen Behandlung nach Bedarf oder Beschaffenheit des Produkts und seiner Verpackung geregelt werden, ohne den laufenden Zyklus zu unterbrechen und ohne das Tempo des Ein- und Ausgehens der Produkte zu verändern.

Eine STERITECH-Exklusivität weltweit, welche die Grenzen der klassischen Hydrostatik-Technologie hinausschiebt und unsere Systeme mit Gegendruck an die Spitze des Marktes bringt, weit vor der Konkurrenz.

cop-chs_ong2_1.jpg

Unsere Overpressure-Hydrostatik-Systeme bestehen aus drei Teilbereichen, einem zum Erhöhen der Temperatur und einem zum Abkühlen; sie setzen sich aus mehreren hydrostatischen Säulen zusammen und sind durch einen Zentralbereich getrennt, in dem der Druck wirkt und die thermische Behandlung stattfindet.

Ein automatisches, integriertes Förder-, Lade- und Entlade-System stellt die Verbindung mit Ihren Produktionslinien sicher.

Ein progressiver Wärmeanstieg, maximal optimiert

Ihre Produkte werden automatisch in unsere „Flexi-Cassetten“ geladen, die zur Maximierung der Wärmediffusion in das Innerste der Produkte konzipiert sind. Von einer Endloskette befördert, werden sie in das Wasser jeder Säule getaucht und anschließend zur nächsten angehoben. Temperatur und Innendruck steigen bei ihrem Übergang in die folgenden Säulen bis zum Zentralbereich. Mit einer Vielzahl von Sonden und Sensoren optimiert das System in Echtzeit Temperatur und Gegendruck in jeder Säule, um den Wärmetransfer in die Produkte zu beschleunigen und jegliche Verformung der Verpackungen zu verhüten.

Eine thermische Behandlung für eine Vielzahl von Produkten und Verpackungen

Nach dem Erhitzen gelangen die Produkte in den Zentralbereich mit Temperatur und Druck, wie für Pasteurisieren oder Sterilisieren erwünscht. Sie werden in das heiße Wasser getaucht und dann beim Ansteigen aus den „PowerSpray“-Düsen, die an den Seiten liegen, besprüht. Der Gegendruck wird in Echtzeit angepasst, damit auch die weichsten Verpackungen beim Pasteurisieren oder Sterilisieren geschützt bleiben – die Behandlung wird zugleich beschleunigt und vereinheitlicht.

Unsere exklusive patentierte „VariFlex Chain“ gestattet Ihnen nunmehr, Ihre verschiedenen Produkte mit einer einzigen Anlage zu behandeln, die kompakter, rentabler und wirtschaftlicher als jede andere Lösung auf dem Markt ist. Die Möglichkeit, den Durchgang und damit die Expositionsdauer je nach den Besonderheiten jedes Produkts zu modifizieren, ohne den Ein- und Austrittsrhythmus zu verändern, und die Säulen von geringer Höhe machen daraus ein weltweit einzigartig kompaktes System von beeindruckender Effizienz.

Eine beschleunigte Abkühlung bis 3°C, welche die akkumulierte Wärmemenge wiederverwertet

Nach dem Pasteurisieren oder Sterilisieren werden die Produkte in jeder Kühlsäule, in die sie nach und nach getaucht werden, mit kaltem Wasser besprüht. Temperaturen und Drücke sinken dann rasch, aber gleichmäßig auf ein Minimum von 3°C. Die Feineinstellung von Temperatur und Gegendruck in jeder Säule ermöglicht das Beschleunigen und die gleichmäßige Ausbreitung der Abkühlung bis ins Innerste Ihrer Produkte. Unser Prinzip der Gegenstrom-Abkühlung gestattet außerdem die Wiederverwertung der Wärmemenge und die Realisierung beträchtlicher Energieeinsparungen.

cop-chs_ong3_1.jpg

In einem klassischen hydrostatischen System wird ein in eine Wassersäule getauchtes Produkt einem Innendruck ausgesetzt, der mit seiner Temperatur zunimmt. Der von der Wassersäule ausgeübte Gegendruck gleicht den Innendruck aus, dazu bedarf es aber einer großen Wasserhöhe. Angesichts der hohen Temperaturen und Drücke beim Sterilisieren oder Pasteurisieren ist das klassische System eine sehr kostspielige Anlage von mindestens 15 bis 25 Metern Höhe. Ein überdimensioniertes Hydrostatik-System zur Behandlung von Produkten aller Art erweist sich bald als unrentabel und viel zu teuer.

Die „Hydrostatic Overpressure“ Technologie von STERITECH räumt mit diesen Nachteilen auf und bietet echte Flexibilität beim kontinuierlichen Sterilisieren oder Pasteurisieren von jeder Art von Produkten und Verpackungen, auch weicher.

Ein extrem kompaktes und wirtschaftliches modulares System

Anders als bei klassischen hydrostatischen Systemen, ist es dank der Kompaktheit und der Modularität unserer Systeme CHP und CHS möglich, die nötigen Pasteurisier- bzw. Sterilisierwerte mit einer reduzierten Höhe und einer geringeren Anzahl von Säulen zu erreichen. Die Abfolge unserer Heiz- und Kühlelemente ermöglicht die Verteilung des Drucks, so dass die Höhe der Säulen gesenkt werden kann. Im Allgemeinen genügen fünf bis sieben Säulen von nur 5 bis 8 Meter Höhe zur wirtschaftlichen Behandlung Ihrer verschiedenen Produkte.

Mit den marktweit stärksten Leistungsdaten, nämlich von bis zu 17 Tonnen pro Stunde auf nur 32 m2 Bodenfläche, sorgen unsere „Hydrostatic Overpressure“ Systeme für eine Ersparnis von mehreren zehntausend Euro jährlich durch Einsparungen an Flächenbedarf, Verbräuchen und Arbeitskosten.

Eine weltweit einzigartige Produkt-Flexibilität

STERITECHs exklusives, patentiertes „VariFlex“-System ermöglicht Ihnen, den Durchgang und damit die Behandlungsdauer Ihrer Produkte zu modifizieren, ohne den Ein- und Austrittsrhythmus von Ihren Produktionslinien zu verändern. Diese bedeutende Innovation verleiht der „Hydrostatic Overpressure“ Technologie eine zur Stunde unerreichte Flexibilität.

Sie können von nun an Ihre einzelnen Produktreihen unter Verpackung mit einem einzigen System in hohem Tempo pasteurisieren und sterilisieren, das zudem noch das gegenwärtig kompakteste und wirtschaftlichste auf dem Markt ist. Die für großvolumige Produktionen bestimmte „Hydrostatic Overpressure“ Technologie ermöglicht Ihnen außerordentliche Einsparungen an Wasser und Energie.

Kontinuierliches Pasteurisieren und Sterilisieren von Verpackungen jeder Art

Die Echtzeit-Regulierung der Temperaturen und Drücke in jeder Säule sorgt für optimalen Wärmeaustausch und optimale Wärmediffusion, ohne jeden Druck- oder Dampfverlust und mit einem Minimum an Wasser und Energie. Ihre Produkte werden nach und nach erhitzt, dann unter Gegendruck und Sprühwasser pasteurisiert oder sterilisiert, ehe sie schnell abgekühlt werden, und bewahren so alle ihre organoleptischen Eigenschaften und auch die weichsten und fragilsten Verpackungen bleiben stets vollkommen intakt.

Kontinuierliches
System
Alle
Produckte
Alle
Verpackungen
  • Kontinuierliche Cook-Chill mit Gegendruck
  • Empfohlen für weiche und fragile Verpackungen
  • Wirtschaftlichstes Hydrostatik-System auf dem Markt
  • Kompakteste Hydrostatik-System in der Welt
  • Kapazität: 1.000 bis 17.000 kg/Stunde
  • Kernkühlung bis 3°C
  • Gegendruck bis 1 bar
  • Bodenflächenbedarf: 16 bis 32 m²
  • 35 % schneller *
  • 50 % weniger Verbrauch*
    * Im Vergleich zu klassischen Berieselungs-Autoklave

Produktvorteile

Technische Leistungsmerkmale

  • Thermostatische Säulen von 4.000 bis 8.000 mm Höhe
  • Kontinuierliches Laden und Entladen von Ihren Produktionslinien aus
  • Ein- und Austritt der Produkte von vorne oder hinten
  • „SteriControl“ Software mit Touchscreen
  • Überwachung aller Parameter in Echtzeit
  • Rückverfolgbarkeit der Chargen mit Tracking Code „DataMatrix“
  • Visualisierung und Archivierung der Kurven und Rezepte
  • Autodiagnose, Fernwartung und Updates
  • Windows 2000, WinCC, MySQL, Profibus, Ethernet
  • Zertifizierungen CE, TUV, SVTI, ASME